Cookies: Schoko-Zimt

Cookies: Schoko-Zimt  DSC01314

Das Grundrezept für amerikanische Cookies habe ich – passend zu Weihnachtszeit – ein wenig mit Zimt verfeinert. Damit fallen die Cookies, die so schön groß und knusprig sind, dieses Mal in die Kategorie Weihnachtsplätzchen.

DSC01313

Die Cookies könnt ihr immer wieder nach Belieben abwandeln und euch damit quasi die ganze Weihnachtszeit mit Keksen versorgen. Wer Lust auf ein paar Klassische Plätzchen hat, der schaut sich einmal in der Kategorie „Kekse & Cookies“ bei mir um. Dort findet ihr zum Beispiel Vanillekipferl oder Plätzchen mit Marmelade gefüllt.

DSC01316

Wem die Cookies gefallen: probiert sie auch mit anderen weihnachtlichen Gewürzen oder gebt ein paar Nüsse in den Teig.

2 Bleche

120g Butter

100g brauner Zucker

1 Ei

100g Weizenmehl

20g feine Haferflocken

0,5 Tl Backpulver

0,5 Tl Salz

1 – 2 El Schokoladenstreusel

1 Tl Zimt

Continue reading „Cookies: Schoko-Zimt“

Limetten-Kokos Kuchenpralinen

Limetten-Kokos Kuchenpralinen

DSC01188

Eigentlich wollte ich bloß ein paar Mini-Muffins backen. Kuchenteig angerührt und in kleine Muffinsförmchen abgefüllt. Leider hatte ich nicht mehr so viele Förmchen zur Hand, daher habe ich die Förmchen wohl ein wenig zu voll gemacht.

DSC01190

Beim Backen ist dann aus fast allen Förmchen der Teig heraus gelaufen. Sehr unansehnlich und nicht mehr zu verwenden. Da ich es aber immer vermeiden möchte Lebensmittel wegzuwerfen, habe ich überlegt, wie ich mit diesen Matschhaufen noch etwas zaubern könnte.

DSC01194

Da fiel mir ein, dass Cake Pops aus Kuchenbröseln hergestellt werden. Bisher hatte ich mich noch nicht an die Herstellung der kleinen Kuchen am Stiel gewagt, da mir der Aufwand zu groß war.

Dieses Mal hatte ich ja nun schon den Kuchen fertig und habe dann nur noch ein Rezept für das Frosting gesucht. Das Frosting ist bei Cake Pops eine Art „Kleber“ der die Kuchenbrösel zusammen hält. Wem das Frosting aus Butter zu gehaltvoll ist, der kann auch Frischkäse oder eine Mischung aus Frischkäse und Butter verwenden. Auf jeden Fall ist meine Lust auf das Backen kleiner Kuchenpralinen geweckt und zur Not – wenn es schnell gehen soll – könnt ihr ja auch einen fertigen Kuchen kaufen.

  DSC01192

ca. 20 – 30 Stück

Für den Kuchenteig:

200 g Weizenmehl

1 Päck. Backpulver

1 Päck. Vanillezucker

150 ml Milch

150 g Zucker

80 g Margarine oder Butter

2 Limetten

Für das Frosting:

230 g Puderzucker

150 g Butter

1-2 Tl Milch

0,5 Fläschen Zitronenaroma

Für die Dekoration:

Kokosraspeln (um die Kugeln darin zu wälzen)

Continue reading „Limetten-Kokos Kuchenpralinen“

Vanillekekse (mit dem Keksstempel)

Vanillekekse (Keksstempel)

  IMG_20150221_143136

Endlich habe ich auch einen! Einen Keksstempel meine ich. Ja ich weiß, der Trend ist vielleicht nicht der Neueste, aber ich muss auch nicht jedem Trend sofort hinterher sein. Aber diese Stempel haben mich von Anfang an fasziniert. Simple Mürbeteige bekommen einen ganz neuen (modernen) Reiz.

IMG_20150220_083528 (1)

Mit Keksen verbindet man ja doch eher noch die Mürbeteigplätzchen, die die Kids (und ich 🙂 ) zu Weihnachten backen. Die sehen ja meist sehr bunt und wild aus. Aber so zum Verschenken oder für die feine Kaffestafel sind sie dann noch nicht so passend. Aber ein schlauer Mensch hat diese tolle Idee gehabt, Kekse zu stempeln.

IMG_20150221_143129

Den Motivideen sind keine Grenzen gesetzt und es gibt auch Stempel mit Texten, wie „Home made“. Das finde ich persönlich auch sehr niedlich. Ich habe mich erstmal für ein klassisches Herzmotiv entschieden, denn das ist auch universell einsetzbar: Geburtstag, Valentinstag…

IMG_20150221_143129 (1)

Und ich kann euch sagen, die Handhabung ist echt easy und das Ergebnis macht optisch wirklich etwas her (oder was meint ihr?). Außerdem kann man den Stempel natürlich immer wieder in andere Kekssorten drücken – ich glaube das nächste Mal gibt es Schokoladenkekse.

ca. 25 Stück

Für den Teig:

200g kalte Butter

100g Puderzucker

280 g Weizenmehl

1 Päckchen Vanillezucker

1 Eigelb

1 Prise Salz

1 Prise Salz Mark von einer Vanilleschote

Für die Dekoration:

ca. 5 Tl Marmelade nach eurer Wahl

(ich habe Aprikosenmarmelade verwendet)

Für das Stempeln:

einige Esslöffel Mehl und einen tiefen Teller

Continue reading „Vanillekekse (mit dem Keksstempel)“

Marzipantaler

Marzipantaler

IMG_20141223_095519

Eigentlich sollte dieser Beitrag „Mandelhörnchen“ heißen. Denn diese überaus leckeren Marzipantaler sollten ursprünglich die euch allen bekannten Mandelhörnchen werden. Aber die rohe Teigmasse war leider viel zu flüssig geworden.

IMG_20141223_095623

Manchmal muss man sich eben doch exakt an die Rezeptangaben halten… Bei meinem Schatz und mir war das diesmal leider nicht der Fall. Wir hatten einige Gramm Marzipanrohmasse zu wenig und ein Ei in Größe L verwendet. Der Teig war also beim besten Willen nicht zu kleinen Hörnchen zu rollen. Aber natürlich wollten wir die süße klebrige Masse nicht wegwerfen. Deshalb habe ich mit zwei Löffeln kleine Teigportionen auf ein Blech gesetzt und die geplanten Hörnchen wurden kurzerhand zu kleinen Talern.

IMG_20141223_095559

Optisch wären Hörnchen natürlich schöner gewesen, aber das Wichtigste ist ja, dass die feinen Plätzchen schmecken. Und die kleinen Taler schmecken wunderbar und haben eine kräftige Schokoladennote.

IMG_20141223_095606

Die Rezeptangaben, die ihr unten seht, sind die ursprünglichen Angaben für die Hörnchen. Lediglich die Zutaten für Mandeln und Kuvertüre müsst ihr etwas erhöhen, wenn ihr lieber Hörnchen anstatt Taler backen wollt.

IMG_20141223_095613

→ für die Hörnchen: 100 g Kuvertüre und 50 g gehobelte Mandeln

ca. 10 Stück

200 g Marzipan-Rohmasse

80 g Zucker

1 Eiweiß (Größe M)

etwa 20 -30 g gehobelte Mandeln

50 g dunkle Kuvertüre

Continue reading „Marzipantaler“

Vanillekipferl mit ungeschälten Mandeln

Vanillekipferl mit ungeschälten Mandeln

IMG_20141207_134349

  IMG_20141207_134416

Es weihnachtet sehr. Die Wohnung ist geschmückt, der Adentskranz bereits zum dritten Mal erleuchtet und die ersten Weihnachtsgeschenke sind ebenfalls verpackt. Auch Plätzchen habe ich schon gebacken.

IMG_20141207_134354

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen nicht in Massen zu backen; dafür aber neue Rezepte auszuprobieren. Letzte Woche habe ich euch bereits ein Rezept für Schoko-Erdnuss-Schnecken präsentiert. Mit feiner Schokonote und knusprigen Erdnussstückchen. Und da ich nicht nur zur Weihnachtszeit sehr auf Nüsse (…und Nussgebäck und überhaupt alles was Nüsse enthält) stehe, habe ich heute ein weiteres Nussplätzchen-Rezept für euch.

IMG_20141207_134410

Vanillekipferl kennt ihr sicherlich alle. Ich habe bisher auch schon das ein oder andere Kipferlrezept ausprobiert und war dennoch bisher kein allzu großer Vanillekipferlfan. Nun aber habe ich DAS Rezept für mich entdeckt. Meine Mama hat es mir mitgebracht von der Nachbarin.

IMG_20141207_134406

Das Besondere: die Kipferl werden mit ungeschälten Mandeln hergestellt. Durch die ungeschälten Mandeln, die erst direkt vor der Verarbeitung  gemahlen werden, bekommen die Vanillekipferl eine schöne „Sprenkeloptik“ und zudem schmecken die Kekse auch viel nussiger (finde ich).

IMG_20141207_134421

Habt ihr auch ein liebstes Plätzchen-Rezept? Dieses hier kann es auf jeden Fall auf die Bestenliste schaffen – oder was meint ihr?

IMG_20141207_134427

ca. 2 Bleche

Für den Teig: 

350 g Weizenmehl

150 g ganze ungeschälte Mandeln

100 g Zucker

1 Vanilleschote

200 g weiche Butter oder Margarine

2 Eigelb

Zum Wälzen:

100 g Puderzucker

5 Päckchen Vanillezucker

Continue reading „Vanillekipferl mit ungeschälten Mandeln“

Schoko-Erdnuss-Schnecken

Schoko-Erdnuss-Schnecken

IMG_20141206_103400

Die Adeventszeit ist in vollem Gange und überall locken herrliche Plätzchenrezepte in der Bloggerwelt. Bei mir musstet ihr noch ein wenig warten, denn ich habe – lernstressbedingt – bisher keine Plätzchen backen können.

IMG_20141206_103508

Nun aber war es soweit: die erste Ladung Plätzchen sollte gebacken werden. Dieses Mal habe ich mit Plätzchen angefangen, die ich bisher noch nie gebacken habe. Es sollte etwas schokoladiges und etwas knuspriges werden, denn das Knusperstübchen von Sarah hat eine Teaparty ausgerufen und daher sollte auch mein Beitrag schön knusprig werden.

IMG_20141206_103437

IMG_20141206_103459

Und ich kann euch sagen: es ist gelungen. Der Teig ist wunderbar mürbe und durch die „crunchy“ Erdnussbutter knuspern die Plätzchen so richtig schön beim hineinbeißen. Mit einer heißen Tasse Tee und einem Weihnachtslied im Hintergrund mache ich es mir nun auf dem Sofa gemütlich und sende Sarah noch einmal ein Happy Birthday und vielen Dank für die Einladung zu deiner knusprigen Teaparty

IMG_20141206_103420

ca. 2 Bleche

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

110 g weiche Butter oder Margarine

1 Ei

180 g Weizenmehl (ich habe deutlich mehr benötigt, etwa 50 g – 100 g zusätzlich)

0,5 Tl Backpulver

1 Prise Salz

2 El Backkakao

1 El Sonnenblumenöl

60 g Erdnussbutter (mit Stückchen)

Continue reading „Schoko-Erdnuss-Schnecken“

Marmeladenplätzchen

Marmeladenplätzchen

IMG_20141207_124642

  IMG_20141207_124730

Es gibt ja eine schier unendliche Zahl an verschiedenen Plätzchen und auch wenn ich als Foodbloggerin immer wieder viele neue und schöne Rezepte entdecke, habe natürlich auch ich meine klassischen Lieblinge.

IMG_20141207_124719

Zu diesen Lieblingen zählen definitiv auch diese Marmeladenplätzchen. Die fruchtige Marmelade ist neben den anderen Plätzchen immer etwas Besonders und macht nicht nur optisch den Plätzchenteller noch etwas schöner.

IMG_20141207_124704

IMG_20141207_124713

Gerne verwende ich Erdbeermarmelade oder Kirschmarmelade, die natürlich „samt“ – also ganz ohne Kerne und Fruchtstücke sein müssen. Solche samtigen Marmeladen könnt ihr entweder kaufen, oder ihr habt, wie ich, noch selbstgemachte Marmelade aus dem Sommer vorrätig und könnt somit wirklich vollkommen selbstgemachte Plätzchen backen.

IMG_20141207_124700

Ob nun mit oder ohne selbstgemachter Marmelade… ich kann euch diese Marmeladenplätzchen nur ans Herz legen. Vielen sind die Plätzchen übrigens auch als Husarenkrapfen oder Engelsaugen bekannt. Na wenn das nicht einen himmlischen Genuss verspricht…

IMG_20141207_124653

ca. 2 Bleche

Für den Plätzchenteig:

200 g Weizenmehl

100 g Margarine

70 g Puderzucker

2 Eigelb

1 Prise Salz

1 Päckchen Vanillezucker

2 El Wasser

Für die Füllung:

ca. 1 – 3 El Marmelade (ohne Fruchtstücke)

1 El Wasser

außerdem:

ca. 2 El Puderzucker

Continue reading „Marmeladenplätzchen“