Be my Valentine Xucker-Kekse

Be my Valentine Xucker-Kekse

Der 14. Februar (- meine Herren -) ist der besagte Tag: Valentinstag. Schon seit Wochen werden wir beim Einkaufen und in der Werbung mit rosa und roten, pinken und rosaroten Geschenkideen bombardiert. Parfüm, Schokolade und Blumen sind wohl die Klassiker, die der Einzelhandel an den Mann bringen will – und natürlich auch an die Frauen.

dsc06347

Continue reading „Be my Valentine Xucker-Kekse“

Cookies: Schoko-Zimt

Cookies: Schoko-Zimt  DSC01314

Das Grundrezept für amerikanische Cookies habe ich – passend zu Weihnachtszeit – ein wenig mit Zimt verfeinert. Damit fallen die Cookies, die so schön groß und knusprig sind, dieses Mal in die Kategorie Weihnachtsplätzchen.

DSC01313

Die Cookies könnt ihr immer wieder nach Belieben abwandeln und euch damit quasi die ganze Weihnachtszeit mit Keksen versorgen. Wer Lust auf ein paar Klassische Plätzchen hat, der schaut sich einmal in der Kategorie „Kekse & Cookies“ bei mir um. Dort findet ihr zum Beispiel Vanillekipferl oder Plätzchen mit Marmelade gefüllt.

DSC01316

Wem die Cookies gefallen: probiert sie auch mit anderen weihnachtlichen Gewürzen oder gebt ein paar Nüsse in den Teig.

2 Bleche

120g Butter

100g brauner Zucker

1 Ei

100g Weizenmehl

20g feine Haferflocken

0,5 Tl Backpulver

0,5 Tl Salz

1 – 2 El Schokoladenstreusel

1 Tl Zimt

Continue reading „Cookies: Schoko-Zimt“

Limetten-Kokos Kuchenpralinen

Limetten-Kokos Kuchenpralinen

DSC01188

Eigentlich wollte ich bloß ein paar Mini-Muffins backen. Kuchenteig angerührt und in kleine Muffinsförmchen abgefüllt. Leider hatte ich nicht mehr so viele Förmchen zur Hand, daher habe ich die Förmchen wohl ein wenig zu voll gemacht.

DSC01190

Beim Backen ist dann aus fast allen Förmchen der Teig heraus gelaufen. Sehr unansehnlich und nicht mehr zu verwenden. Da ich es aber immer vermeiden möchte Lebensmittel wegzuwerfen, habe ich überlegt, wie ich mit diesen Matschhaufen noch etwas zaubern könnte.

DSC01194

Da fiel mir ein, dass Cake Pops aus Kuchenbröseln hergestellt werden. Bisher hatte ich mich noch nicht an die Herstellung der kleinen Kuchen am Stiel gewagt, da mir der Aufwand zu groß war.

Dieses Mal hatte ich ja nun schon den Kuchen fertig und habe dann nur noch ein Rezept für das Frosting gesucht. Das Frosting ist bei Cake Pops eine Art „Kleber“ der die Kuchenbrösel zusammen hält. Wem das Frosting aus Butter zu gehaltvoll ist, der kann auch Frischkäse oder eine Mischung aus Frischkäse und Butter verwenden. Auf jeden Fall ist meine Lust auf das Backen kleiner Kuchenpralinen geweckt und zur Not – wenn es schnell gehen soll – könnt ihr ja auch einen fertigen Kuchen kaufen.

  DSC01192

ca. 20 – 30 Stück

Für den Kuchenteig:

200 g Weizenmehl

1 Päck. Backpulver

1 Päck. Vanillezucker

150 ml Milch

150 g Zucker

80 g Margarine oder Butter

2 Limetten

Für das Frosting:

230 g Puderzucker

150 g Butter

1-2 Tl Milch

0,5 Fläschen Zitronenaroma

Für die Dekoration:

Kokosraspeln (um die Kugeln darin zu wälzen)

Continue reading „Limetten-Kokos Kuchenpralinen“

Raw Bites: Schoko-Kokos

Raw Bites: Schoko-Kokos

DSC00367

Raw Bites? Wie bitte? Ja heute startet dieser Blogbeitrag mal mit einer englischen Überschrift. Raw Bites sind kleine müsliartige Snacks, die in der Regel ohne carbs – also Kohlenhydrate – und ohne backen auskommen.

DSC00369

Daher auch der Name: raw = roh und bite = Biss / Happen. Diese kleinen „Müslikugeln“, wie man sie vielleicht auch nennen könnte, bestehen meistens aus getrockneten Früchten und Nüssen. In diesem Fall sind Datteln und Mandeln die Hauptbestandteile.

DSC00372

Getrocknetes Obst esse ich sehr gerne – insbesondere Bananenchips haben es mir angetan. Die kann ich so wegnaschen, wie andere Leute die „normalen“ Chips. Auch Trockenpflaumen oder Cranberries mag ich sehr gerne.

DSC00371

Aber auf die Dauer war es mir damit dann doch zu langweilig. Glücklicherweise habe ich im Internet einige Rezepte für die Raw Bites gefunden und war ganz begeistert von den kohlenhydratfreien Snacks, bei denen ich sogar nicht einmal Zeit für das Backen einplanen muss. Alle Zutaten in den Mixer und kurz danach könnt ihr schon diesen Leckereien genießen.

DSC00370

Dass die Kugeln ohne zusätzliche Süße auskommen, sättigend sind und vor allem den Heißhunger stillen ist dabei noch ein wunderbarer Nebeneffekt. Ach ja: habe ich schon erwähnt, dass sie auch für Veganer bestens geeigent sind (?)…

DSC00374

ca. 18 Stück

20 getrocknete Datteln ohne Kerne

100 g gehackte Mandeln

1 – 2 El Kokosraspeln

2 Tl Backkakao

4 El Wasser

Continue reading „Raw Bites: Schoko-Kokos“

Banana-Müsli-Kugeln

Banana-Müsli-Kugeln

Knusprig, rund… mit einem Happs sind sie im Mund.

IMG_20150523_111524

IMG_20150523_111617

Diese kleinen Müslisnacks sind nicht nur schnell gemacht, sondern auch genauso schnell wieder verputzt. Ich backe diese Müslikugeln gerne für die Schule oder für die Arbeit, denn sie sättigen wunderbar und sind gut zu transportieren.

IMG_20150523_111554

Eure Kids freuen sich sicher auch über so leckere Pausensnacks und nebenbei sind sie sicherlich gesünder als mancher Müsliriegel aus dem Supermarkt, denn #selbstgemachtschmecktambesten und da wisst ihr auch was drin ist.

IMG_20150523_111625

1 Blech (ca. 25 Stück)

100 g feine Haferflocken

100 g (Schoko) -Knuspermüsli

2 mittelgroße reife Bananen (je reifer, desto süßer die Kugeln)

0,5 Tl Zimt

Continue reading „Banana-Müsli-Kugeln“