Schichtdessert á la Schneewittchen

Schichtdessert á la Schneewittchen

Das Märchen von Schneewittchen und den 7 Zwergen kennt wohl jeder. Als Kind empfand ich es immer ziemlich gruselig: die böse Hexe und den Jäger, der Schneewittchen töten sollte. Aber ich fand die 7 Zwerge so knuddelig, dass ich mir das Märchen dann doch immer wieder angesehen, angehört oder gelesen habe.

DSC04972

Schneewittchen wird in dem Märchen so beschrieben: eine Haut, weiß wie Schnee und die Lippen rot, wie Blut. Diese Farbkombination springt uns heute auch bei meinem Dessert entgegen: rote Kirschen und weiße Quarkcreme. Nur das Schwarz der Haare von Schneewittchen fehlt; wobei… man könnte für die Keks-Schicht auch Oreo-Kekse verwenden: dann habt ihr quasi Schneewittchen im Glas.

Dieses Dessert ist bei mir um die Weihnachtszeit entstanden und hat die ganze Zeit brav auf seine Veröffentlichung gewartet. Auf den Fotos seht ihr also ein Variation mit Spekulatius-Keksen.

ca. 12 Portionen

Für die Quarkcremé:

250 g Magerquark

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

500 ml Milch

1 El Honig

nach Belieben Flavdrops (Vanille)

Für die Kirsch-Schicht:

1 Glas Schattenmorrellen

1 – 2 Tl Speisestärke

lawarmes Wasser

Für die Keks-Schicht:

Kekse nach Belieben (z. B. Amarettini, Cantucchini, Vollkornkekse, Oreos, Spekulatius)

  • zunächst werden 450 ml Milch erhitzt
  • die restliche Milch verrührt ihr mit dem Puddingpulver und 5 Tropfen Flavdrops
  • wenn die Milch anfängt zu kochen, zieht ihr den Topf von der Herdplatte und rührt die Puddingpulvermischung in den Topf
  • lasst das Ganze unter ständigem Rühren noch einmal kurz aufkochen
  • dann füllt ihr den Pudding in eine Rührschüssel
  • lasst den Pudding ein paar Minuten abkühlen
  • dann wird der Quark mit dem Pudding zu einer glatten Masse verrührt
  • nun gebt ihr den Honig dazu und rührt die Cremé nochmals gründlich durch
  • abschließend könnt ihr das Ganze nach Belieben mit weiterer Süße abschmecken
  • während die Quarkcremé abkühlt, könnt ihr die Kirschen aus dem Glas zusammen mit dem Kirschwasser in einen Topf geben
  • bringt die Kirschen zum Kochen und zieht den Topf dann vom Herd
  • die Speisestärke wird mit ca. 2 Tl lauwarmen Wasser glatt gerührt
  • gebt die Speisestärke zu den Kirschen und lasst das Ganze nochmals aufkochen
  • das Kirschwasser sollte nun nach kurzer Zeit andicken
  • bei Bedarf gebt ihr noch etwas mehr Speisestärke dazu
  • die angedickten Kirschen solltet ihr ebenfalls einige Minuten abkühlen lassen
  • die Kekse gebt ihr in einen Gefrierbeutel und schlagt sie (zum Beispiel mit einem Nudelholz) zu kleinen Bröseln
  • stellt euch Dessertgläser bereit und befüllt sie zunächst mit den Kirschen
  • danach gebt ihr die Quarkcremé dazu: ihr solltet die Cremé mit einem großen Löffel oder einer Suppenkelle langsam auf die Kirschen geben

→ wenn ihr die Quarkcremé zu schnell in die Gläser gießt, vermischt sich das Ganze mit den Kirschen

  • abschließend verstreut ihr die Keksbrösel über der Quarkcremé
  • lagert das Dessert bis zum Servieren im Kühlschrank

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Schichtdessert á la Schneewitchen

Advertisements

2 thoughts on “Schichtdessert á la Schneewittchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s