Be my Valentine Xucker-Kekse

Be my Valentine Xucker-Kekse

Der 14. Februar (- meine Herren -) ist der besagte Tag: Valentinstag. Schon seit Wochen werden wir beim Einkaufen und in der Werbung mit rosa und roten, pinken und rosaroten Geschenkideen bombardiert. Parfüm, Schokolade und Blumen sind wohl die Klassiker, die der Einzelhandel an den Mann bringen will – und natürlich auch an die Frauen.

dsc06347

Es geht aber auch extravaganter und deutlich teurer: Kuschelwochenenden im Wellnesshotel, ein neuer Markenrasierer für ihn oder ein neuer Lockenstab für sie (was das mit Liebe und Valentinstag zu tun hat…kann es mir jemand erklären?)

Grundsätzlich finde ich die Idee hinter diesem Tag schon schön: lieben Menschen zu sagen und zu zeigen, was sie einem bedeuten. Aber muss denn das immer Geld ausgeben verbunden sein? Und muss man mit seiner Liebeserklärung bis zu diesem bestimmten Tag im Jahr warten? NEIN.

Wir sollten es dann sagen und zeigen, wenn uns danach ist: das kann eine liebe SMS sein, ein Ich-liebe-dich am Frühstückstisch oder ein selbst gepflückter Blumenstrauß am ersten Sommertag. Oder eben: ihr backt ein paar leckere Kekse zum Verschenken und gemeinsam Vernaschen. Also legt los: jetzt! Und wartet nicht bis zum Tag X oder Y.

ca. 20 Kekse / 1 Blech

100g kalte Butter

60 g Xucker

140 g Dinkelmehl

1 Eigelb

1 Prise Salz

Mark von einer Vanilleschote

ca. 15 Tropfen Flavdrops Vanille

Für die Dekoration:

Marmelade nach eurer Wahl

50 Puderxucker

Wasser

1 Päckchen roter Tortenguss (Dr. Oetker)

Für das Stempeln:

ggf. etwas Mehl und einen tiefen Teller

  •  zunächst schneidet ihr die Butter in grobe Würfel und gebt sie in eine Rührschüssel
  • dazu gebt ihr Xucker, das Eigelb, das Mark einer Vanilleschote und Salz
  • alle Zutaten mit einem Knethaken vermengen
  • gebt nach und nach das Mehl hinzu und kneten alles zu einem glatten Teig
  • formt aus dem Teig einen Kugel und stellt diese abgedeckt mindestens 1 Stunde kalt
  • bevor es an das Ausstechen und Stempeln der Kekse geht, könnt ihr noch den Boden eines tiefen Tellers mit Mehl befüllen (das wird zum Stempeln benötigt)
  • nach der Kühlphase wird der Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausgerollt
  • mit einem Glas, dass in etwa so groß sein sollte, wie der Keksstempel stecht ihr nun Kreise aus dem Teig aus
  • legt diese Kreise auf Blech, welches ihr zuvor mit Backpapier ausgelegt habt
  • drückt nun den Keksstempel leicht in das Mehl und klopft den Stempel danach leicht ab
  • dann drückt ihr den Stempel auf einen der Kreise (je tiefer ihr drückt, desto eher bleibt das Muster nach dem Backen sichtbar)
  • so verfahrt ihr nun weiter, bis der Teig komplett aufgebraucht ist
  • abschließend könnt ihr die Keks mit Marmelade verzieren

Bei ca. 200 °C (Umluft) ca. 10-12 Minuten backen.

  • nach dem Backen werden die Kekse auf ein Kuchengitter gelegt um dort auszukühlen und zu härten
  • während die Kekse auskühlen stellt ihr den Puderzuckerguss her
  • dazu wird Puderxucker in eine  Schüssel gesiebt und mit ein wenig Wasser und dem roten Tortenguss zu einem dickflüssigen Guss angerührt
  • verziert die Kekse nach Belieben mit dem Guss
  • lasst den Guss erhärten
  • die Kekse lagert ihr am besten in einer Blech-Keksdose

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Be my Valentine Xucker-Kekse

Advertisements

2 thoughts on “Be my Valentine Xucker-Kekse

  1. wibstet

    Wir haben am 11.02. Hochzeitstag. Da schenken wir uns übrigens auch nichts. Das machen wir lieber mal zwischendurch.
    Somit hat sich der 14.02. für uns total erledigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s