Schokoladen-Zimt Trüffel

Schokoladen-Zimt Trüffel

Eigentlich hat die Weihnachtsbäckerei-Saison ja gerade erst begonnen… wer denkt da schon an „Resteverwertung“ für Kekse, Plätzchen und co.? Ich. Denn manchmal hat man (frau) ja auch Kekse aus Küchenunfällen übrig.

dsc04790

Liebevoll ausgestochene Zimtsterne – nach einem neu entdeckten Rezept – sind bei mir leider staubtrocken geworden. Um sie direkt in den Mülleimer zu werfen, waren sie mir aber auch zu schade.

Da viel mir mein letztes Kuchenunglück ein, aus dem sehr leckere Limetten-Kokos Kuchenpralinen geworden sind. Also habe ich das Rezept wieder herausgesucht, ein wenig abgewandelt und schon hatte ich wunderschöne und sehr leckere Weihnachtstrüffel kreiert. Euch allen wünsche ich einen schönen zweiten Advent.

ca. 18 Stück

80 -100 g trockene Keks- oder Kuchenkrümel

75 g zimmerwarme Butter

125 g Puderzucker

10 Tropfen Bittermandelaroma

2 – 3 El Backkakao

1 Tl Zimtpulver

  • wer Kekse verwendet kann diese in einem Gefrierbeutel mit einem Fleischhammer oder einem Mörser klein schlagen
  • wer Kuchenreste verwendet sollte den Kuchen am besten mindestens einen Tag an der Luft austrocknen lassen und dann mit den Händen in feine Brösel zerpflücken
  • für die Buttercreme solltet ihr zunächst das Puderzucker fein sieben
  • dann könnt ihr die Butter und das Puderzucker cremig aufschlagen
  • abschließend rührt ihr das Bittermandelaroma unter
  • gebt die Keks- /Kuchenkrümel zu der Buttercreme und vermengt alles mit einem großen Löffel zu einer gleichmäßigen Masse
  • stellt einen Teller bereit auf dem ihr das Kakaopulver und den Zimt vermischt
  • mit einem Teelöffel stecht ihr nun kleine Portionen ab und rollt in den Händen kleine Kugeln

→ ich verwende hier Einmalhandschuhe. Sollte die Masse zu warm werden und zu sehr an den Händen kleben, stellt ihr das Ganze kurze Zeit in den Kühl- oder Gefrierschrank bevor ihr fortfahrt.

  • jede Kugel die ihr geformt habt, wird sofort in der Kakao-Zimt-Mischung gewälzt
  • die Kugeln lager ich auf Butterbrotpapier in einer Keksdose im Kühlschrank

Lecker-Schmecker-Tipp

Für die Kekskrümel könnt ihr wunderbar trocken gewordene oder misslungene Plätzchen verwenden. Als Kuchen eignet sich am besten ein einfacher Rührkuchen, wie ein Marmorkuchen.

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Schokoladen-Zimt-Trüffel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s