Tiramisu

Tiramisu

DSC03314

Diese Tiramisu wollte ich euch eigentlich schon am Wochenende zeigen, allerdings hat das Internet nicht mitgespielt. Aber besser spät als nie oder?

Also here it is! Es gibt für euch hier eine etwas gesündere Variation des klassischen Tiramisu. Ich habe den Biskuit selbst gebacken und dabei ein lowcarb-Rezept verwendet. Ihr kommt hier ganz ohne Mehl aus.

Zucker habe ich bei diesem Rezept gar nicht verwendet. Das Einzige was als Sünde übrig bleibt ist der Amaretto. Den wollte ich einfach nicht einsparen, denn schließlich ist der mit für den typischen Tiramisu-Geschmack verantwortlich.

DSC03320

Wenn jetzt die Erdbeer-Saison startet, werde ich das Rezept sicherlich noch einmal machen und dann mit frischen Erdbeeren aufpeppen. Das Rot der Erdbeeren macht sich sicherlich auch optisch sehr gut in dieser süßen Leckerei.

1 Form (ca. 25 cm x 15 cm)

Für den Biskuit:

4 Eier

100 g Naturjoghurt

80 g Whey, Geschmack nach Wahl (bei mir Cookies & Cream)

1 Tl Backpulver

Für die Creme:

250 g Mascarpone

125 g Magerquark

ca. 5 El Milch

5 – 8 Tropfen Flavdrops Vanille (je nach dem wie süß ihr es mögt)

außerdem:

ca. 4 El Espresso

ca. 2 El Amaretto

Backkakao zum Bestäuben

  • zunächst wird das Biskuit zubereitet: dafür trennt ihr die Eier
  • verrührt das Eigelb mit dem  Joghurt, Backpulver und dem Whey in einer Rührschüssel
  • in einer anderen Schüssel  schlagt ihr das Eiweiß steif
  • danach hebt ihr das steif geschlagene Eiweiß unter die Eigelbmasse
  • legt eine Auflaufform mit Backpapier aus, die etwa doppelt so groß ist, wie die Form in der später das Tiramisu geschichtet wird

Bei 170 ° (Unter- / Oberhitze) ca. 20 Minuten backen.

  • für die Creme werden Quark Mascarpone mit der Milch glatt gerührt
  • das Ganze schmeckt ihr nach Belieben mit den Flavdrops ab
  • den Biskuit nach dem Backen aus der Form stürzen und das Backpapier abziehen
  • lasst den Biskuit etwas abkühlen und schneidet ihn danach in zwei Hälften
  • kocht einen Espresso und vermengt 4 El davon mit dem Amaretto
  • legt eine Auflaufform (ca. 25 cm x 15 cm) mit einer Hälfte des Biskuit aus
  • verteilt mit einem Löffel die Hälfte der Espresso-Mischung über dem Biskuit
  • nun wird die Hälfte der Mascarpone-Creme in der Auflaufform glatt gestrichen
  • diesen Vorgang wiederholt ihr nun mit den restlichen Zutaten
  • zum Schluss wird der Backkakao mit Hilfe eines Siebes über dem Tiramisu verteilt

Lasst das Tiramisu mindestens einige Stunden – am besten über Nacht – im Kühlschrank durchziehen.

Lecker-Schmecker-Tipp

Wer mag kann in das Tiramisu noch frische Früchte, wie Erdbeeren oder Himbeeren schichten.

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Tiramisu

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s