Bananen-Dinkel-Kuchen

Bananen-Dinkel Kuchen

Die Inspiration für diesen gesunden Kuchen habe ich mir aus dem Buch „Das Stevia Backbuch“ von Gina Martin-Williams geholt. Es folgt für euch gleich eine lange Zutatenliste, aber das Gute ist: trotzdem ist der Kuchen ganz fix gemacht.

IMG-20160328-WA0001

In dem Buch handelt es sich um einen Banane-Hirse-Kuchen. Da ich aber keine Hirse hatte, habe ich es einfach mal mit Dinkelgries probiert und das Ergebnis war super. Ein saftiger Kuchen, der trotzdem ganz fluffig ist und auch sättigt.

IMG-20160328-WA0003

Ich habe mir ein paar Kuchenstücke mit zur Arbeit genommen und mit ein wenig Naturjoghurt (anstatt Sahne) genossen. Da macht das Kuchen essen gleich viel mehr Spaß, wenn es sich nicht um eine Zucker-Weißmehl-Bombe handelt.

Übrigens war keine Zeit mehr für hübsches Anrichten. Dem wunderbaren Bananenduft konnte man kaum widerstehen. Auch mein Schatz, wollte den noch lauwarmen Kuchen sofort testen. Und er kam gut an.

1 Springform (∅ 26cm)

3 Eier

3 – 4 Tl Stevia Granulat

50 g Magerquark

30 g Joghurt

1 El Honig (wahlweise Agavendicksaft)

120 ml Pflanzenmilch (bei mir Kokos)

1 reife mittelgroße Banane

10 Tropfen Rumaroma

5 Tropfen Vanille Flavdrops

0,5 Tl Zimtpulver

einige Spritzer Zitronensaft

130 g Dinkelgries

20 g Kokosraspeln

1 Päckchen Backpulver

50 g gemahlene Madeln

  • die Eier trennen und das Eiweiß beiseite stellen
  • das Eigelb mit Stevia, Quark, Joghurt und Honig glatt rühren
  • nun die Banane schälen und mit einer Gabel sehr fein zerdrücken
  • die Banane mit Pflanzenmilch Rumaroma, Vanille Flavdrops, Zimt und Zitronensaft vermischen und zur Eiermasse geben
  • alle Zutaten gründlich mit einem Mixer verrühren
  • danach die Kokosraspeln, den Dinkelgries, das Backpulver und die gemahlenen Mandeln vermengen und zu der Eiermasse geben
  • wieder werden alle Zutaten gründlich vermixt
  • abschließend schlagt ihr das Eiweiß in einer separaten Schüssel steif
  • hebt dann die Eiermasse mit einem großen Löffel und das Eiweiß bis sich alles gut vermengt hat
  • gebt den Kuchenteig nun in eine gefettete Springform

→ ich habe eine Silikonform verwendet und daher war das Einfetten nicht nötig

Bei 180 °C ca. 25 Minuten backen.

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Bananen-Dinkel-Kuchen

Advertisements

2 thoughts on “Bananen-Dinkel-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s