Klassische Lasagne

Klassische Lasagne

DSC00488

Der Klassiker unter den Nudelaufläufen. Bei Lasagne ist es ganz wichtig, dass ausreichend Sauce vorhanden ist, denn die Lasagneplatten können nicht, wie andere Nudeln einfach vorgekocht werden. Die Platten müssen also in reichlich Flüssigkeit weich werden.

 

Meine Lasagne ist immer sehr tomatig: manchmal verwende ich frische Tomaten. Oftmal kommen aber fruchtige Tomaten aus der Dose in die Sauce. Zudem halte ich die Lasagne möglichst fettarm. Anstatt Sahne oder ähnliches verwende ich lieber Frischkäse und/oder „verlängere“ die Sauce mit Milch.

DSC00490

Lasagne ist für mich ein richtiges „Soulfood“, also Futter für die Seele. Gerade bei „Schmuddelwetter“ liebe ich es die tomatige Lasagne im Esszimmer bei Kerzenschein zu genießen. Am Liebsten natürlich mit dem Liebsten zusammen – und manchmal sogar vorher zusammen gekocht.

DSC00492

Und da wir im norddeutschen Sommer ja öfter mal „Schmuddelwetter“ haben, war ich heute total happy, dass mein Schatz mich zum Feierabend mit einem meiner liebsten Soulfood’s begrüßt hat. Könnte ein grauer Montag besser enden….? …wohl kaum….

DSC00491

1 Auflaufform (ca. 15 cm x 20 cm)

ca. 10 Lasagneplatten

500 ml passierte Tomaten

4 reife mittelgroße Tomaten

300 g Hackfleisch (ich verwende immer nur Rindfleisch)

2 El Tomatenmark

100 g Frischkäse (natur)

150 g geriebener Käse

Kräuter de Provence

Salz

Pfeffer

1 Prise Zucker

1 Knoblauchzehe

– Tomaten waschen, den Strunk entfernen und die Tomaten in feine Scheiben schneiden

– Tomaten beiseite stellen

– Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anbraten (das Fleisch ist fettig genug und brennt nicht an)

– 500 ml passierte Tomaten über das Hackfleisch geben und die Temperatur auf mittlere Stufe herabstellen

– Tomatenmark unterrühren

– Knoblauch schälen und in sehr feine Würfel schneiden (oder durch eine Knoblauchpresse drücken)

– Knoblauch, ebenso wie Zucker in die Pfanne geben

– die Sauce mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken

– abschießend den Frischkäse unterrühren

– eine Auflaufform mit Margarine /Butter oder Öl ausfetten

– den Boden der Form mit etwas Sauce bedecken

– auf die erste Saucenschicht werden nun Lasagneplatten gelegt – diese dabei in passende Formen brechen

– als nächste Schicht folgt wieder Sauce

– auf die Sauce nun einige Scheiben Tomaten legen und das ganze mit den Platten bedecken

– diese Schichtung wiederholen, bis die Sauce und die Platten aufgebraucht sind

Achtung: die letzte Schicht muss Sauce sein, damit auch die obersten Lasagneplatten weich werden

– abschließend wird alles mit Käse bestreut

– die Auflaufform nun mit Alufolie abdecken (diese erzeugt eine starke Wärme in der Form und lässt die Platten gut garen ohne dass der Käse oben schon verbrennt)

Bei 200 °C (Umluft) ca. 20 Minuten backen.

– nach der ersten Backzeit wird die Alufolie von der Form entfernt und die Lasagne zu Ende gebacken

Bei 180 °C (Umluft) ca. 15 Minuten backen.

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Klassische Lasagne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s