Tränchentorte mit Erdbeeren

Tränchentorte mit Erdbeeren

    IMG_20150510_151142

Besser spät als nie. Dieses Motto passt zu meinem heutigen Beitrag perfekt. Diese Trächentorte habe ich meiner Mama auf ihren Wunsch hin zum Muttertag gebacken. Wir saßen in der Sonne im Garten und habe diese traumhafte Torte genossen.

IMG_20150510_141224                   IMG_20150510_151441

Neben vielem Prüfungs- und Lernstress ist es mir bisher nicht gelungen euch das Rezept zu verbloggen… aber wie gesagt: besser spät als nie. Taaa daaa und hier kommt es nun.

IMG_20150510_144731

Die klassische Tränchentorte kennt ihr sicherlich – ein Käsekuchen mit einer Quarkmasser, bedeckt von einer Baisermasse und (eigentlich) Mandarinen. Pünktlich zu Beginn der Erdbeersaison habe ich die Mandarinen durch Erdbeeren ersetzt. Einige sind vielleicht keine Fans von gebackenen Erdbeeren, weil diese durch das Backen natürlich ein wenig „matschig“ werden. Meine gesamte Familie war sehr begeistert von dem Geschmack, aber ihr könnt natürlich auch andere Beeren oder die klassischen Mandarinen verwenden.

IMG_20150510_151147

Das einzige was bei meiner Torte zu bemängeln war (ich war im Übrigen auch die Einzige, die dieses Manko störte…), die Torte hatte fast keine Tränchen gebildet. Das lag daran, dass ich zu wenig Zucker in der Quark – und Baisermasse verwendet habe. Meine Idee ein paar Kalorien zu sparen war also nicht so glorreich – süß genug war die Torte aber auf jeden Fall. Wer nicht auf die Tränchen verzichten möchte, sollte sich an die unten aufgeführten Mengenangaben halten. 😉

IMG_20150510_144745

1 Springform (Ø 26 cm)

Für den Teig:

150 g Weizenmehl

1 Tl Backpulver

75 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei

50 g Butter oder Margarine

Für die Füllung:

500 g Magerquark

300 g frische Erdbeeren

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

3 Eigelb

1 Päckchen Vanillepudding-Pulver

100 ml Öl

3 Tl Zitronensaft

250 ml Milch

Für das Baiser:

3 Eiweiß

100 g Zucker

– zunächst das Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben

– danach den Zucker, Vanillezucker, das Ei und Butter hinzufügen

– alles zu einem glatten Teig kneten

– den Teig zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten kalt stellen

– währenddessen könnt ihr bereits den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand der Form einfetten

– die Erdbeeren im Wasserbad abwaschen und danach trocken tupfen

– das Grün der Beeren entfernen und die Früchte in mundgerechte Stücke schneiden

– den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (ca. 1 cm dick)

– den Teig in die Springform legen und dabei einen ca. 4 cm hohen Rand in der Form andrücken

– nun könnt ihr den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen

– den Boden der Form gleichmäßig mit den Erdbeeren belegen

– für die Füllung gebt ihr nun Quark, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver in eine Schüssel geben und gut vermengen

– danach das Eigelb Öl, Milch und Zitronensaft dazugeben und alles zu einer glatten Masser verrühren

– die Quarkmasse nun über den Erdbeeren verteilen und glatt streich

Bei 180 °C (Unter-/Oberhitze) ca. 60 Minuten backen.

–  kurz vor Ende der Backzeit könnt ihr die Baisermasse anrühren

– dafür das Eiweiß in eine Schüssel geben und steif schlagen

– während das Eiweiß geschlagen wird den Zucker langsam einrieseln lassen

– alles zu einem steifen Eischnee schlagen

– die Torte nach den 60 Minuten aus dem Ofen nehmen und die Baisermasse darauf streichen

Bei 180 °C (Unter-/Oberhitze) ca. 10 Minuten weiter backen, bis das Baiser Farbe angenommen hat.

– die Torte nach dem Backen aus dem Ofen nehmen

– mit einem Messer am Rand der Springform entlang ziehen und so die Torte von der  Form lösen

– die Torte auf einem Kuchengitter völlig erkalten lassen.

→ Die typischen goldenen Tränchen bilden sich erst, wenn die Torte völlig ausgekühlt ist (über Nacht).

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Tränchentorte mit Erdbeeren

Advertisements

3 thoughts on “Tränchentorte mit Erdbeeren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s