Geschichtete Paradiescreme mit Schokoladensauce

Geschichtete Paradiescreme mit Schokoladensauce

IMG_20150405_190638

Es ist wieder Zeit für was Süßes. Bei mir ein tägliches Muss (wie ihr wisst). Heute zeige ich euch ein Dessert, welches euch vielleicht schon bekannt vorkommt.

IMG_20150405_190632

Wer meinem Blog schon länger folgt, der durfte sich letztes Jahr schon über geschichtete Paradiescreme mit Preiselbeeren freuen. Mit dem Dessert habe ich einen Gaumen- und Augenschmaus serviert, denn Grundlage für diese Dessert’s ist ein Fertigprodukt: Paradiescreme von Dr. Oetker (die es auch ab und zu in der „Billigvariante“ bei Aldi gibt).

IMG_20150405_190822

Eigentlich bin ich ja als Foodbloggerin kein großer Fan von Fertigprodukten – besser gesagt: sowas kommt mir nicht auf den Tisch! Aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel. Natürlich konnte ich die Creme nicht einfach so aufschlagen servieren: wenn schon Fertigprodukt, dann muss man es ja nicht sofort bemerken. Mit fertigen Cremes oder Puddings kann man nämlich, durch die Zugabe von ein paar weiteren Zutaten Wunderbares für Gaumen und Augen zaubern.

IMG_20150405_190739

Die fruchtige Variante mit Preiselbeeren kam letztes Jahr sehr gut bei meinem Schatz und mir an und daher habe ich die Idee für dieses Mal ein wenig abgewandelt: der Klassiker auf meinem Blog ist dabei: Schokolade und zwar in Form von schoko-schock-mäßiger Sauce. Und auch diese Mal ist das aufgepeppte Dessert sehr gut angekommen.

IMG_20150405_190716

Wie haltet ihr es mit Fertigprodukten? Gibt es bei euch auch mal „was auf die Schnelle“, oder seid ihr absolute treue Fans der „selbstgemacht schmeckt am besten“ Fraktion?

IMG_20150405_190717

2 Gläser

Für die Creme:

1 Päckchen Dr. Oetker Paradiescreme „Stracciatella“

300 ml Milch

6 – 8 Vollkornkekse mit Schokoladenboden (zum Beispiel von „Brandt“)

Für die Sauce:

ca. 30 g Schokolade oder Kuvertüre (bei mir Zartbitterschokolade)

50 ml Milch

– zunächst wird die Paradiescreme nach Packungsangaben zubereitet

– dazu wird die Milch in eine (hohe) Rührschüssel gegeben und das Paradiescremepulver dazu geschüttet

– beides kurz verrühren, dann 3 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen

– 2 Gläser (oder Dessertschalen) bereit stellen

– nun werden die Vollkornkeks grob zerkrümelt:

– dazu gebt ihr die Kekse am besten in einen Gefrierbeutel und zerdrückt die Kekse mit einem Nudelholz

– gebt nun ca. 1 – 2 El der Keksbrösel in jedes Dessertglas

– in beide Gläser schichtet ihr nun ca. die Hälfte der Paradiescreme

– danach folgt wieder eine Keksschicht aus weiteren 1- 2 El Keksbröseln

– die letzte Schicht besteht für jedes Glas wieder aus der Paradiescreme

– die übrigen Kekse, verteilt ihr nun noch gleichmäßig auf die Gläser

– die Creme solltet ihr nun im Kühlschrank lagern

– nun wird die Schokoladensauce hergestellt

– schmelzt die Schokolade über dem heißen Wasserbad

– die Milch in einem Topf auf dem Herd erwärmen, dabei immer wieder rühren, damit nichts anbrennt

– die geschmolzene Schokolade gießt ihr nun zu der Milch und verrührt alles mit einem Schneebesen zu einer glatten Sauce

– füllt die Sauce in ein Kännchen und serviert die kühle Creme mit der warmen Schokoladensauce

Lecker-Schmecker-Tipp

Wer mag, kann die Schokoladensauce noch mit Zimtpulver oder Vanillearoma verfeinern.

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Geschichtete Paradiescreme mit Schokoladensauce

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s