Stracciatella Cakepops

Stracciatella Cakepops

IMG_20150405_183218

IMG_20150405_183049

Es gibt Kuchen. Aber im Miniformat. So miniklein sogar, dass ich die Küchlein aufgespießt habe: Kuchen am Stiel = Cakepops. Die bekannten Cakepops sind in der Regel kugelförmig und werden aus fertigem Kuchenteig hergestellt, der zerbröselt und mit einer „Klebemasse“ aus Schokolade, Frischkäse oder Butter vermischt und zu Kugeln geformt wird.

IMG_20150405_183129

Es gibt inzwischen aber auch schon viele Backformen für die Cakepops und auch Cakepop-maker, die ähnlich wie Waffeleisen funktionieren. Bisher habe ich Cakepops nur in anderen Blogs bewundert und erst einmal selbst ausprobiert. Das war jedoch kein großer Erfolg, denn meine Teigmischung war nicht fest genug und so konnte ich die Kugeln nicht aufspießen. Daher war das Thema Kuchen am Stiel für mich eigentlich abgehakt.

IMG_20150405_183228

Wobei ich die Cakepops so schön finde; vor allem zum Verschenken oder als kleiner süßer Eyecatcher auf der Kaffeetafel. Die Lösung für das Problem hatte ich eigentlich schon lange im Hause: zwei Silikonformen von Tschibo, die eigentlich für die Herstellung von Schokoladenlollies gedacht sind.

IMG_20150405_183108

Schokolollies habe ich mit den Formen auch schon erfolgreich hergestellt und euch hier vorgestellt. Nun kam ich endlich auf die Idee die Formen mit Kuchenteig zu füllen und mir meine Cakepops zu backen, statt Kugeln zu formen.

IMG_20150405_183058

Diesmal hat das Projekt „Kuchen am Stiel“ geklappt und ich konnte kleine süße Sünden zum Osterfest verschenken. Da ich nur zwei Formen hatte (jeweils 6 Küchlein), habe ich meine Kuchen in zwei Etappten gebacken.

IMG_20150405_183033

Das Rezept habe ich einem Rezeptvorschlag von Tschibo entnommen und abgewandelt. Dieser Beitrag entsteht ohne Kooperation oder ähnliche Verbindung zu Tschibo. 

IMG_20150405_183242

ca. 16 Stück 

Für den Kuchenteig:

30 g Butter

50 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei

1 Tl Speisestärke (Mondamin)

4 El Milch

90 g Weizenmehl

1 Prise Salz

2 El Schokoladenraspeln

Für die Dekoration:

etwa 20 g Schokolade oder Kuvertüre

Kokosraspeln, bunte Zuckerstreusel, Krokant oder ähnliches

– zunächst werden Milch, Zucker, Vanillezucker und das Ei in einer Schüssel cremig geschlagen

– mischt das Mehl mit dem Salz und der Speisestärke und gebt alles zu der Zuckermischung

– verrührt alle Zutaten gründlich zu einem glatten Teig

– abschließend werden die Schokoladenraspel in die Schüssel gegeben und mit einem Schneebesen unter den Teig gemischt

– verteilt den Teig nun gleichmäßig auf die Silikonformen und füllt dabei jede Mulde bis kurz unter den Rand

– klopft jede Form mehrfach auf die Arbeitsfläche, um den Teig gleichmäßig zu verteilen und Lufteinschlüsse zu lösen

Bei 175 °C (Unter-/Oberhitze) ca. 8 – 10 Minuten backen.

– nach dem Backen nehmt ihr die Formen aus dem Ofen und lasst diese kurz abkühlen

– nach einigen Minuten könnt ihr die kleinen Kuchen aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen

– über dem heißen Wasserbad wird die Schokolade geschmolzen

– auf einen Teller streut ihr die Kokosraspeln oder bunte Streusel

– mit einem Messer bestreicht ihr nun eine Seite der Küchlein

– drückt jedes Küchlein danach mit der Schokoladenseite in die Kokosraspeln, so dass alles mit den Raspeln bedeckt ist

IMG_20150405_142240

– die Küchlein nun einige Stunden ruhen lasse, bis die Schokolade fest geworden ist

– danach könnt ihr die Küchlein auf kleinen Stäbchen (zum Beispiel Schaschlikspieße) aufspießen

– verpackt die Küchlein in Cellophanfolie, um die Kuchen am Stiel zu verschenken, damit diese nicht austrocknen

Lecker-Schmecker-Tipp

Ihr könnt die Cakepops auch komplett in Schokolade tauchen und nach Belieben verzieren.

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Stracciatella-Cakepops

Advertisements

4 thoughts on “Stracciatella Cakepops

  1. Kevin

    Als ich zuerst das Foto bei Köstlich&Konsorten gesehen habe, dachte ich mir, dass es sich um kleine Tartes am Stiel handelt 🙂

    Schöne Cakepops 😀

    Liebste Grüße, Kevin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s