Toffifee-Muffins

Toffifee-Muffins

IMG_20150329_141147

IMG_20150329_141152

Wer sagt eigentlich, dass zu Ostern nur Ostereier versteckt werden? Ich habe passende zum Osterfest mal ein paar schokoladige Nusspralinen verschwinden lassen. Wo? Ihr dürft gerne raten und euch auf die Suche machen. Ein keiner Hinweis ist bereits auf diesen Muffins versteckt. Vielleicht solltet ihr euch diese Leckerei einmal genauer ansehen und euch genüsslich bis zur Mitte durchbeißen.

IMG_20150329_141134

Die fleißigen Sucher werden reichlich belohnt: mit einem Überraschungskern. Der besteht, wie man es von den bekannten Nusspralinen kennt aus einer Mischung von Schokolade, Karamell, Nougat und einer Haselnuss. Da hat sich die Suche doch gelohnt…

IMG_20150329_141300

Seid ihr schon in Osterfeststimmung? Ostern mag ich sehr gerne, denn es läutet den Frühling ein und je nach dem wie das Fest fällt, kann man sogar schon auf dem Balkon oder im Garten seine gefundenen Osternaschereien genießen.

IMG_20150329_141240

Wer seine Gäste dieses Jahr überraschen möchte serviert zudem die Toffifeemuffins, denn die Osterfreude über das Suchen und Finden von schönen Dingen kommt auch bei den großen Gästen sicher gut an.

IMG_20150329_141335

12 Stück

Für den Teig:

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

3 Eier

80 ml Sonnenblumenöl

150 ml Milch

270 g Weizenmehl

0,5 Päckchen Backpulver

12 Toffifee oder andere Nusspralinen

Für die Dekoration:

50 g Schokolade oder Kuvertüre (Vollmilch)

6 Toffifee oder andere Nusspralinen

– zunächst werden in einer Schüssel Eier, Vanillezucker und Zucker angerührt

– unter Rühren gießt ihr nun langsam das Öl und die Milch in die Schüssel

– verrührt alle Zutaten gleichmäßig

– mischt das Mehl mit dem Backpulver und gebt beides zusammen dann in die Schüssel

– rührt alles zu einem glatten Teig zusammen

– legt eine Muffinsform mit Papierförmchen aus oder fettet die Form gründlich ein; wer eine Silikonform verwendet (so wie ich) kann darauf verzichten

– füllt jede Mulde der Form zu 1/3 mit Teig

– in jede Mulde drückt ihr nun einen Toffifee

IMG_20150329_130352

– abschließend verteilt ihr den restlichen Teig auf die Form

Bei 175 °C (Unter- / Oberhitze) ca. 20 – 25 Minuten backen.

– nach der Backzeit nehmt ihr die Form aus dem Ofen und lasst die Muffins etwas abkühlen

– nun könnt ihr die Muffins aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost vollständig erkalten lassen

IMG_20150329_133738

– für die Dekoration der Muffins wird nun die Schokolade über dem heißen Wasserbad zum Schmelzen gebracht

– die 6 Toffifee werden mit einem Messer in der Mitte aufgeschnitten

IMG_20150329_132523

– bestreicht jeden Muffin mit der flüssigen Schokolade

– setzt auf jeden Muffin einen halben Toffifee und lasst das ganze einige Stunden erkalten

Lecker-Schmecker-Tipp

Wer mag, kann die Muffins auch mit ganzen Toffifee’s verzieren oder die Nusspralinen hacken, bevor ihr diese in dem Muffinteig verschwinden lasst.

♥ Klick für die Druckversion (PDF): Toffifee-Muffins

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s