Schoko-Erdnuss-Schnecken

Schoko-Erdnuss-Schnecken

IMG_20141206_103400

Die Adeventszeit ist in vollem Gange und überall locken herrliche Plätzchenrezepte in der Bloggerwelt. Bei mir musstet ihr noch ein wenig warten, denn ich habe – lernstressbedingt – bisher keine Plätzchen backen können.

IMG_20141206_103508

Nun aber war es soweit: die erste Ladung Plätzchen sollte gebacken werden. Dieses Mal habe ich mit Plätzchen angefangen, die ich bisher noch nie gebacken habe. Es sollte etwas schokoladiges und etwas knuspriges werden, denn das Knusperstübchen von Sarah hat eine Teaparty ausgerufen und daher sollte auch mein Beitrag schön knusprig werden.

IMG_20141206_103437

IMG_20141206_103459

Und ich kann euch sagen: es ist gelungen. Der Teig ist wunderbar mürbe und durch die „crunchy“ Erdnussbutter knuspern die Plätzchen so richtig schön beim hineinbeißen. Mit einer heißen Tasse Tee und einem Weihnachtslied im Hintergrund mache ich es mir nun auf dem Sofa gemütlich und sende Sarah noch einmal ein Happy Birthday und vielen Dank für die Einladung zu deiner knusprigen Teaparty

IMG_20141206_103420

ca. 2 Bleche

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

110 g weiche Butter oder Margarine

1 Ei

180 g Weizenmehl (ich habe deutlich mehr benötigt, etwa 50 g – 100 g zusätzlich)

0,5 Tl Backpulver

1 Prise Salz

2 El Backkakao

1 El Sonnenblumenöl

60 g Erdnussbutter (mit Stückchen)

– Zucker, Vanillzucker und Butter in einer Schüssel schaumig rühren

– gebt das Ei dazu und verrüht es mit den restlichen Zutaten

– vermengt Mehl, Salz und Backpulver und mischt es langsam unter den Teig

– rührt so lange, bis ein glatter Teig enntsteht

– formt nun 2 gleichgroße Portionen und teilt diese in zwei verschiedene Schüsseln

– zur ersten Portion gebt ihr  den Kakao und 1 El Öl und vermengt alles

– unter die zweite Portion rührt ihr die Erdnussbutter

– bei beiden Portionen habe ich nun noch reichlich Mehl hinzugeben, so dass ich den Teig zu Kugeln formen konnte, ohne, dass der Teig an den Händen kleben blieb

– danach werden die Kugeln mit Folie bedeckt und für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank gelegt

– nach der Kühlzeit rollt ihr beide Teigkugeln auf einer bemehlten Fläche jeweils zu gleichgroßen Rechtecken aus

– beide Lagen übereinander legen und von der kurzen Seite her aufrollen

– ich habe die Rolle danach direkt mit einem Messer in ca. 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten, leichter geht das Schneiden, wenn ihr den Teig ür ca. 20 Minuten ins Gefrierfach legt, bevor ihr schneidet

– legt die Scheiben auf ein Blech, dass mit Backpapier ausgelegt ist

Bei ca. 180° (Umluft) 10-15 Minuten backen und danach auf einem Gitter auskühlen lassen.

IMG_20141204_190334

2 thoughts on “Schoko-Erdnuss-Schnecken

  1. frauknusper

    Ohhh was sehen diese kleinen Schnecken super aus und dann enthalten sie auch noch zwei meiner Lieblingszutaten – Erdnuss und Schoko. 🙂 Viele lieben Dank für Deinen knusprigen Beitrag, liebe Anna. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s