Marmeladenplätzchen

Marmeladenplätzchen

IMG_20141207_124642

  IMG_20141207_124730

Es gibt ja eine schier unendliche Zahl an verschiedenen Plätzchen und auch wenn ich als Foodbloggerin immer wieder viele neue und schöne Rezepte entdecke, habe natürlich auch ich meine klassischen Lieblinge.

IMG_20141207_124719

Zu diesen Lieblingen zählen definitiv auch diese Marmeladenplätzchen. Die fruchtige Marmelade ist neben den anderen Plätzchen immer etwas Besonders und macht nicht nur optisch den Plätzchenteller noch etwas schöner.

IMG_20141207_124704

IMG_20141207_124713

Gerne verwende ich Erdbeermarmelade oder Kirschmarmelade, die natürlich „samt“ – also ganz ohne Kerne und Fruchtstücke sein müssen. Solche samtigen Marmeladen könnt ihr entweder kaufen, oder ihr habt, wie ich, noch selbstgemachte Marmelade aus dem Sommer vorrätig und könnt somit wirklich vollkommen selbstgemachte Plätzchen backen.

IMG_20141207_124700

Ob nun mit oder ohne selbstgemachter Marmelade… ich kann euch diese Marmeladenplätzchen nur ans Herz legen. Vielen sind die Plätzchen übrigens auch als Husarenkrapfen oder Engelsaugen bekannt. Na wenn das nicht einen himmlischen Genuss verspricht…

IMG_20141207_124653

ca. 2 Bleche

Für den Plätzchenteig:

200 g Weizenmehl

100 g Margarine

70 g Puderzucker

2 Eigelb

1 Prise Salz

1 Päckchen Vanillezucker

2 El Wasser

Für die Füllung:

ca. 1 – 3 El Marmelade (ohne Fruchtstücke)

1 El Wasser

außerdem:

ca. 2 El Puderzucker

– Puderzucker, Eier, Butter, Vanillezucker, Salz und 2 El Wasser cremig schlagen

– Mehl hinzugeben un alles zu einem glatten Teig verarbeiten

– den Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen

– 2 Bleche mit Backpapier auslegen

– Marmelade und 1 El Wasser in einem Topf erwärmen

– den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen

– aus den kleinen Portionen nun in den Händen Kugeln formen

– die Kugeln auf die Bleche legen und in jede Kugel mit dem Stiel eines Kochlöffels eine Mulde drücken

IMG_20141207_122244

Bei 180 °C (Umluft) ca. 15 Minuten backen.

– die Mulden der Kugeln nach dem Backen mit der Marmelade füllen

– die Kekse vollständig abkühlen lassen

– die ausgekühlten Plätzchen nun mit gesiebtem Puderzucker bestäuben

IMG_20141207_125310

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s