Versunkener Apfelkuchen

Versunkener Apfelkuchen

IMG_20130816_122845

… dieses wunderbaren Apfeltraum habe ich nicht selbst gezaubert. Es ist das Werk meiner lieben Mama, die diesen Kuchen auf der Kaffeetafel zum Geburtstag meines Papa’s servierte. Auch ich habe diesen Kuchen schon oft gebacken, denn ich liebe Äpfel am liebsten gebacken im Kuchen, als Apfelkompott, Bratapfel oder fein püriert auf Pfannkuchen. Und wenn im Herbst die ersten Äpfel reif sind, schmecken Kuchen und co. mit frisch gepflücktem Obst noch besser. 

IMG_20130816_122910

1 Springform (ca. 26 cm)

250 g Margarine oder Butter

3 Eier

120 g Zucker

200 g Weizenmehl

0,5 Päckchen Backpulver

3 El Milch (wahlweise kann auch Apfelsaft verwendet werden)

1 Prise Salz

4 mittelgroße Äpfel (diese dürfen ruhig schon etwas älter sein, denn dann wird der Kuchen noch etwas süßlicher und fruchtiger)

nach Belieben: Puderzucker

– die weiche Butter mit den Eier und dem Salz in einer Schüssel schaumig schlagen

– den Zucker ebenfalls unterrühren

– Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch (oder Saft) zu den restlichen Zutaten geben

– alles zu einem glatten Teig vermengen

– eine Springform mit Margarine oder Butter einfetten (Achtung: Silikonformen müssen nicht gefettet werden)

– den Rührteig in die Springform geben und gleichmäßig darin verteilen

– Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen

– die Oberfläche der Äpfel längs mit einem Messer einschneiden

– die Schnitte sollten nur so tief sein, dass die einzelnen Apfelhälften nicht auseinander geschnitten werden

– die Apfelhälften nun gleichmäßig auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken

Bei 180 °C (Unter-/Oberhitze) ca. 45 Minuten backen.

Lecker-Schmecker-Tipp

Wer mag kann den Kuchen nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestreuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s