Cremige Tomaten-Bolognese

Cremige Tomaten-Bolognese

IMG_20140911_171121

Spaghetti-Bolognese ist, glaube ich DAS Familienessen schlecht hin. Es ist schnell gemacht. Pasta macht glücklich und kleine, wie große Genießer mögen es. Ich persönlich bevorzuge bei meiner Bolognese immer eine extra Note Tomate. Dadurch wird die Bolognese so wunderbar fruchtig und cremig. Außerdem kann man im Sommer sogar die eigene Tomatenernte aus dem Garten (oder vom Balkon) verwenden.

IMG_20140911_171125

Bei dieser Bolognese gesellen sich auch noch feine Möhrenraspeln und Zwiebeln in die Sauce. Diese Mischung aus Gemüse nennt man „Soffritto“.

Was ist Soffritto? Das war auch meine Frage, als ich das erstmal diese Sauce gegessen habe. Eine Erklärung fand ich bei slowlycooking. Hier wird erklärt, dass Soffritto („seicht braten“) kein Gericht ist, sondern die Basis vieler italienischer Saucen. Hauptbestandteile eines Soffrittos sind zu etwa gleichen Teilen Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Fett.

Bei meiner Variante ist kein Sellerie enthalten, ihr könnt diese Gemüse aber natürlich noch hinzufügen. Auf jeden Fall finde ich, dass das Soffrittto den fruchtigen Geschmack der Bolognese noch zusätzlich unterstreicht und auch einen schönen farblichen Akzent dazu gibt.

IMG_20140911_171129

Ps. Diese Fotos hier zeigen euch die Bolognese, die mein Schatzi für uns gekocht hat. Sehr fruchtig, sämig und Gott sei Dank gab es eine sehr große Portion für jeden von uns 🙂 .

ca. 3 Personen

ca. 350 g Rinderhackfleisch

1 Dose gehackte Tomaten

100 ml Weißwein (oder Klare Brühe)

100 ml Milch

1 gr0ße Möhre

2 Schalotten (wahlweise 1 kleine Zwiebel)

2 El Tomatenmark

1 El Olivenöl

1 El Butter

Salz,

1 Prise Zucker

Pfeffer (geschrotet)

Kräuter de Provence

Oregano

Paprikapulver

– Schalotten (oder Zwiebel) schälen und in feine Würfel hacken

– Möhre schälen und fein raspeln oder in sehr kleine Würfel schneiden

– Olivenöl und Butter in einem großen Topf zergehen lassen, das Gemüse darin 30 Minuten dünsten

– Rinderhackfleisch in einer Pfanne anbraten und danach mit Wein oder Brühe ablöschen etwas köcheln lassen

– danach etwa die Hälfte der Milch zugeben und alles unter rühren einkochen lassen

– die gehackten Tomaten und die restliche Milch hinzugeben und weitere 5-10 Minuten köcheln lassen

-nun wird das Gemüse aus dem Topf (Soffritto) zum Fleisch gegeben und alles gut vermengt

– die Bolognese mit Salz, 1 Prise Zucker, Pfeffer, Kräuter de Provence, Oregano und Paprikapulver würzen

Lecker-Schmecker-Tipp 1

Idealerweise lasst ihr die Bolognese nach dem Würzen 2 – 5 Stunden abgedeckt durchziehen, damit sich die Gewürze vollkommen entfalten können.

Lecker-Schmecker-Tipp 2

Wer keine Milchprodukte verträgt, ersetzt diese durch Tomatensaft oder etwas mehr Brühe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s